Der Dachverband  |  Aktivitäten  |  Mitglieder  |  Links  |  Service
Der Dachverband  |  Aktivitäten  |  Mitglieder  |  Links  |  Service
COMEDIAN HARMONISTS, 2004
© Dor Film / Foto: Petro Domenigg
Die jüngsten strategischen Konzepte, Maßnahmenpakete und Gesetzesvorschläge der
Europäischen Union zur Vollendung des digitalen Binnenmarktes ernten nicht nur Applaus. Es wird befürchtet, dass die Europäische Kommission das Territorialitätsprinzip aushöhlt, um grenzüberschreitenden Online-Zugang zu audiovisuellen Inhalten verpflichtend einzuführen. So verlockend das auch für das Publikum klingen mag, im Endeffekt könnten dann nur signifikant weniger Inhalte produziert werden, ergab eine jüngst veröffentlichte Studie.
Julia Piaseczny, Referentin European Affairs der deutschen SPIO, wird in einem Eingangsreferat zu den einzelnen jüngst publizierten Entwürfen der Europäischen Kommission Stellung nehmen.
Ein EU XXL Jour fixe zu den Themenkreisen Geoblocking, Netflix-Steuer und Onlineregulierungen.

Moderation: Patrick Dax, Futurezone (Kurier)
Zu Gast: Julia Piaseczny, Spitzenorganisation der Filmwirtschaft (SPIO)
Werner Müller, Fachverband der Film- und Musikindustrie (FAMA)
Gernot Schödl, Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden (VdFS)

Da die TeilnehmerInnenzahl begrenzt ist, ersuchen wir um Anmeldung bei
paul.zajacz@eu-xxl.at bis zum 22. Juni 2016. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Katharina Albrecht-Stadler und Helmut Berger

Downloads  |  Impressum
Dachverband der österreichischen Filmschaffenden | A-1070 Wien, Spittelberggasse 3 | Tel/Fax: 01/526 97 41 | e-mail: office@filmschaffende.at