Der Dachverband  |  Aktivitäten  |  Mitglieder  |  Links  |  Service
Der Dachverband  |  Aktivitäten  |  Mitglieder  |  Links  |  Service
DIE FÄLSCHER, 2007
© Aichholzer Film / Foto: Petro Domenigg
Ausstellungen im In- und Ausland. Vier Monate Residency in Istanbul, ein paar Wochen Projektarbeit in Dakar. Performance-Reihe in Deutschland. Im Wintersemester Lehrauftrag in Krakau, Option auf Verlängerung.

Berufliche Mobilität findet sich in vielen künstlerischen Biografien.
Doch welche Auswirkungen hat das auf die Sozialversicherung? Vor
allem: Wie steht es um den Krankenversicherungsschutz? Wo und wie kann ich die "Europäische Krankenversicherungskarte" zum Einsatz bringen, die die Rückseite jeder eCard darstellt? Worum muss ich mich
(andernfalls) vor der Abreise kümmern? Was hat es mit der sogenannten Entsendung als Selbständige_r für vorübergehende Tätigkeit in einem anderen EWR-Staat auf sich? Welches Land hat bei Einkommen im Ausland Anspruch auf Sozialversicherungsbeiträge, und wie kläre ich das ab?

Im Zentrum der Veranstaltung stehen einführende Informationen rund um die Krankenversicherung bei internationaler Mobilität. Auswirkungen auf die Pensionsversicherung werden am Rande Thema sein. Nach einem Kurzvortrag werden Regelungen praxisnah anhand von Fragen und Beispielen aus dem Publikum erläutert.

== Referent: Michael Binder (SVA, GBK Stabsstelle Internationale
Angelegenheiten)
== Moderation: Maria Anna Kollmann (Dachverband der Filmschaffenden)

== Donnerstag, 11. Mai 2017 um 15 Uhr
== Veranstaltungsort: Akademie der bildenden Künste Wien, Schillerplatz 3, 1010 Wien. Raum: M13.

Eine Veranstaltung in Kooperation von Alumniverein der Akademie der bildenden Künste Wien, Dachverband der Filmschaffenden und IG BILDENDE KUNST.

Weitere Infos: IG Bildende Kunst


Downloads  |  Impressum
Dachverband der österreichischen Filmschaffenden | A-1070 Wien, Spittelberggasse 3 | Tel/Fax: 01/526 97 41 | e-mail: office@filmschaffende.at